Jürgen Morgenstern-Feise

Jürgen Morgenstern
(Kontrabass, Stimme, Ukulele)




- Gesangsausbildung u.a. bei Theo Altmeyer, Roy Hart Theater, David Moss

- Kontrabass u.a. bei Siggi Busch

- seit Mitte der 80er Jahre Mitwirkung in kleineren Jazzensembles; hier Kontakt zur "Improvisierten Musik"

- Mitbegründer des musikalisch und bildnerisch frei improvisierenden Ensembles "overhead"

- Mitwirkung beim Günther-Christmann-Projekt "vario 31"

- spielte beim WDR-Projekt "vermögen" im Quartett mit Paul Lovens, Dietmar Diesner und Günther Christmann

- zahlreiche Konzerte (Hamburg, Wiesbaden, Köln, Wuppertal, Dresden, Berlin....) mit dem Improvisationstrio "Fraktales" (Burkhard Beins/Michael Renkel)

- zwischen 1992 und 1997 Zusammenarbeit mit der Tänzerin Ulrike Wallis (zahlreiche Auftritte, besonders auch in Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern (u.a. beim Projekt "passing ships" im Künstlerhaus Am Deich in Bremen zusammen mit den Skulpteuren Rodger Perkins und Frauke Alber; Beteiligung am Sound-Art-Festival 95 in Hannover)

- diverse Klanginstallationen, u.a. in Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern

- seit 1994 Mitglied des Kontrabass-Sextetts "Ensemble Sondarc" – zahlreiche Auftritte im In- und Ausland (u.a. Ulrichsberger Kaleidophon, Radio Bremen, Schwachhausen, Jazzwoche Hannover, Taktlos-Festival Basel und Zürich, Kryptonale/Berlin....)

- seit 1998 Zusammenarbeit im Trio "BFM" mit Wolfgang Brodsky und Andreas Freudhofen

- ad hoc–Formationen mit vielen Musikern der europäischen und amerikanischen Improvisationsszene (Roger Turner, Rhodri Davies, Mark Wastell, Wolfgang Fuchs, John Butcher, Allessandro Bosetti, Damon Smith, Gino Robair, ..)

- seit 1999 div, Konzerte mit dem Trio "Klapper/Ulher/Morgenstern", u.a. beim RealTimeMusicMeeting 1999

2001: Gründung des "ELELUKU RESEARCH" - Ukulelen-Trios (mit Hainer Wörmann und Wolfgang Brodsky)

- seit 2001 Zusammenarbeit mit dem Kölner Posaunisten Paul Hubweber, u.a. im HLM-Trio (Hubweber/Lyton/Morgenstern)

- Organisation diverser Konzerte und Festivals für improvisierte Musik in Hannover und Umgebung

- 2005: Solo-Projekt „ukulele sketchbook“ (CD-Produktion)
- seit 2005: Zusammenarbeit mit dem Tänzer Christoph Schütz, div. Auftritte (Momentgeschichten)

- seit 2007: Zusammenarbeit mit der Künstlerin Anne Brömme (2010: Zwischenzweien 2010)

- 2009 - 2012: Musiker im „playbackTheater Hannover“, zahlreiche Auftritte

- 2010 Zusammenarbeit mit dem Tänzer Aikins Hyde

- seit 2010 Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Inka Grund u.a. im Projekt „Erwarte Wortezauber ...“– Texte autistischer Menschen

- 2013: MusikTanzTheater-Performance „Ich aber erforsche das Leben“

- 2014: Gründung des Ensembles "TUMULT", zahlreiche Auftritte in und um Hannover

- seit 2015 Tonhallen-Orchester

- 2016: Parkhaus Blues mit der Tänzerin Heike Wrede und dem Tänzer Christoph Schütz

- 2016: DADA kling DA (Ensemble Megaphone)

- 2017: Zusammenarbeit mit dem Percussionisten Willi Hanne (Diverse Konzerte)

- Musikalische Mitarbeit in theater erlebnis studiobühne: Stadtschluchten und DO NOT PUSH THE RED BUTTON (Richard Feynman-Projekt)

- Erneute Kooperation mit dem Playbacktheater Hannover

Tonträger:
1996, Ensemble Sondarc: For Four Rooms (For 4 Ears records - CD 823)
1998, BFM (Brodsky, Freudhofen, Morgenstern) (limitierte Auflage im Eigenverlag)
1999, Ensemble Sondarc: Jazzwoche Hannover 1999 (ABC-Roxxon - ROX 03699)
2000, Klapper-Ulher-Morgenstern: Momentaufnahmen (nurnichtnur - CD 1001030)
2000, Ulher-Schliemann-Morgenstern: Jazzwoche Hannover 2000 (ABC Roxxon)
2001, Lots of Strings - Quartet: Jazzwoche Hannover 2001 (ABC Roxxon)
2006, Ukulele Scetchbook (nurnichtnur –CD 1050514)
2006, Ensemble Sondarc &Reinhold Friedl : Valenz (Happy Zloty Records, Splitting Series 4)
2009 DVD “7 Konzerte – Sieben Kompositionen an sieben Orten auf dem KulturGut Poggenhagen – Erstes Improvisierendes Streichorchester”